fbpx Hilfe beim Motorbootkauf: Wie Sie das passende Boot wählen | BENETEAU
  1. BENETEAU
  2. Newsroom
  3. Neuigkeiten Wassersport
  4. Hilfe beim Motorbootkauf: Wie Sie das passende Boot wählen

Hilfe beim Motorbootkauf: Wie Sie das passende Boot wählen

Der Kauf eines Motorboots ist oft eine Entscheidung auf lange Sicht.Bevor man sich festlegt, ist also in jedem Fall wichtig, sich sicher zu sein, dass das Boot wirklich den eigenen Vorstellungen entspricht und den Bedürfnissen gerecht wird. Nur ein wirklich passendes Motorboot wird über Jahre ein guter Begleiter sein und viel Freude bereiten. Damit Sie zwischen unseren Yachten und Motorbooten genau das finden, welches zu Ihnen passt, sollten Sie sich vor dem Kauf ein paar grundlegende Fragen stellen, um herauszufinden, welche Art von Boot infrage kommt (welche Fahrten wollen Sie unternehmen, wie groß soll das Boot sein, wie viel Komfort und welche Ausstattung ist Ihnen wichtig, welche Motorisierung etc.).

Der Leitfaden zum Bootskauf von BENETEAU hilft Ihnen dabei, die richtigen Fragen zu stellen, um das richtige Exemplar zu finden: Ein Boot, auf dem Sie unvergessliche Stunden, Tage, Wochen oder ein ganzes Leben verbringen werden.

Motorbootkauf: Freiheit Pur!

BENETEAU bietet eine breite Palette an Motorbooten. Boote für jedes Erfahrungsniveau und Boote für die unterschiedlichsten Interessen, was die Freizeitgestaltung betrifft. Übrigens ist das Motorbootfahren gar kein Hexenwerk, wie man als Neuling auf dem Gebiet vielleicht denken mag. Und bei der großen Auswahl, die wir von BENETEAU bieten, findet sich immer ein Boot, das zum jeweiligen Erfahrungsstand passt: eine Yacht für die ganz Erfahrenen, ein kleineres für die weniger Geübten.

Für jeden ist etwas dabei:

Da gibt es die, die es gern ruhig angehen lassen, die, die gerne die Umgebung entdecken und gern an den Stränden kleiner Inseln Halt machen.

Es gibt die Angler, die gern per Boot auf Fischfang gehen, oder die, die das Boot dazu nutzen, in Fischgründe abzutauchen, die vom Ufer aus nicht zu erreichen sind. 

Es gibt die, die das Boot gern zum Reisen nutzen und denen ein Trawler als echter Zweitwohnsitz dient.

Die Wassersportler nutzen die Chance und fahren Wasserski, Wakeboard oder lassen sich per Boje ziehen.

Und die Rasanten legen Wert auf ein Boot mit starker Motorisierung.

image-2_764x472.png

Genießen Sie das Meer auf der Flyer 10

 

Kauf einer Yacht: schwimmender Zweitwohnsitz

Der Kauf eines Motorboots kann als echte Investition betrachtet werden. Wer sich etwa eine große Yacht anschafft, investiert in einen schwimmenden Zweitwohnsitz. Ob für Tagesausflüge oder längere Aufenthalte an Bord, die stark autonomen und sehr komfortablen Exemplare geben Ihnen die Möglichkeit, loszufahren, wann immer Ihnen danach ist, und so lange an Bord zu bleiben, wie Sie eben möchten. Die Yachten von BENETEAU sind ähnlich gut ausgestattet wie ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung. Alle verfügen über mehrere Kabinen, die so gemütlich sind wie ein echtes Zimmer, und alle besitzen eine Kochecke oder eine vollausgestattete Küche. Außerdem haben sie alle einen schönen Aufenthaltsbereich oben an Deck, sodass man die Landschaft um sich herum voll genießen kann. Eine Yacht ist also die perfekte Lösung für alle, die gern auf dem Wasser sind, dabei gern neue Ecken dieser Welt entdecken und trotzdem ein Stück Zuhause genießen möchten.

Raum, Licht und Komfort machen die Monte Carlo 52 aus

Wie wählt man das passende Motorboot?

Definieren Sie unbedingt genau, welche Anforderungen Sie an Ihr Boot stellen

Es ist essentiell, genau zu wissen, welche Erwartungen Sie an Ihr zukünftiges Boot haben. Nur wer dabei klar sieht, kann das Boot finden, was wirklich zu ihm oder ihr passt. Das ist gerade auch dann hilfreich, wenn es wie bei BENETEAU eine wirklich große Auswahl an Booten gibt. Wenn Sie wissen, was Sie sich wünschen, ist schnell klar, ob Sie ein Boot für Tagesausflüge wie die Flyer 6 SPACEdeck, das neueste Modell der Flyer-Reihe, brauchen, das vollausgestattet bei  31.664 € liegt, oder ob Sie eher der Typ für eine Antares 7 sind, auf der Sie ganze Wochenenden mit der Familie verbringen können.

Besprechen Sie sich mit Menschen, die Ahnung von der Materie haben und Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen können. Auf diesem Weg wird Ihr Projekt „Boot“ reifen. Ein guter Ort, solche Menschen zu finden, ist zum Beispiel der Hafen, in dem Ihr Boot später liegen soll, Bootsmessen und ein BENETEAU-Vertragshändler helfen ihrerseits dabei, alle Fragen zu klären. Hier finden Sie Fachleute, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen, Ihnen helfen, Ihre Wünsche zu konkretisieren und so das Modell zu finden, das zu Ihnen passt.

 

Welches Motorboot für welche Bedürfnisse?

Wenn Sie bereits genau wissen, was Sie von Ihrem Motorboot erwarten, sind Sie bei der Suche nach dem passenden Modell schon einen guten Schritt weiter. Unsere Boote von BENETEAU zeichnen sich alle durch eine große Vielseitigkeit aus, aber jedes Modell hat auch seine ganz eigenen Stärken und Schwerpunkte.

2in1: ein Boot zum Angeln und für Ausflüge

Wenn Sie gerne angeln oder tagsüber gern auf dem Wasser unterwegs sind, eigenen sich die kleineren Modelle der Reihe Antares sehr gut. Da gibt es zum Beispiel unseren Weekender, die Antares 9, oder den kleineren Pocket Cruiser, die Antares 7, die den Vorteil mit sich bringt, dass sich slippen lässt und damit überall einsatzbereit ist.

Die Boote der Antares-Reihe sind geräumig und eignen sich darüber hinaus perfekt für den Angelsport. Dabei bieten sie beste Fahreigenschaften und sind leicht zu handhaben. So kommen Sie mühelos in Ihre besten Fischgründe und können schöne Tage mit der Familie oder mit Freunden an Bord verbringen.

Genießen Sie die schönen Tage des Jahres mit der Angelrute an Bord der Antares 7

Ein leistungsstarkes Motorboot für Wassersportler und Ausflugsliebhaber

BENETEAU baut außerdem stark motorisierte Boote, die sich perfekt für  Wassersportler und Geschwindigkeitsliebhaber eignen. Bei ruhigem Wasser sind die Boote der perfekte Begleiter beim Wakeboarden und beim Wasserski oder bei voller Fahrt. Sie eignen sich auch für längere Ausfahrten und bieten wie etwa die Flyer 8 SUNdeck eine Kabine mit doppeltem Schlafplatz.

Größere Boote gibt es in der Reihe der Swift Trawler. Hier findet man echte Feriendomizile zu Wasser. Die komfortablen, sparsamen Boote eignen sich auch für Aufenthalte über Nacht, sodass man jeden Morgen in einer anderen schönen Bucht aufwachen kann.

 

Die Swift Trawler 41 Fly: gemütliche, komfortable und funktional

 

Eine echte Reiseyacht

Wenn Sie auf der Suche nach einem Motorboot sind, auf dem Sie auf unbestimmte Zeit und völlig autonom unterwegs sein können, entscheiden Sie sich für eine Yacht. Sie hat den nötigen Komfort und die richtige Größe, um sich auf längere Zeit an Bord aufzuhalten. Die Grand Trawler 62 und die Monte-Carlo 52 sind jeweils ein schwimmendes Zuhause, auf dem man, dank der Autonomie, die die Ausstattung bietet, komfortabel wohnen kann. An Bord dieser Yachten sind auch entlegene Ziele erreichbar, von denen Sie vielleicht schon lange geträumt haben.

Familienurlaub an Bord der Monte Carlo 52

Welche Motorisierung?

Es gibt zwei Hauptarten der Motorisierung bei Booten:

Außenborder, deren Motor außen angebracht ist,

Innenborder, deren Motor im Rumpf integriert ist.

Welchen Motortyp Ihr Boot haben wird, ist meist festgelegt durch das Modell, seine Größe, sein Gewicht und die technische Ausstattung. Jedes Boot wird mit dem Motor ausgerüstet, der zu ihm passt.

Außenborder

Typischerweise sind es eher kleinere Boote, die mit einem Außenborder ausgestattet sind. Das hat verschiedene Gründe:

Außenbordmotoren sorgen für hohe Manövrierfähigkeit,

sie geben ein direkteres Fahrgefühl,

sie sind leichter zu pflegen,

sie sind leichter als Innenbordmotoren und können so am Heck angebracht werden, ohne das Boot aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Die Flyer 9 SUNdeck, ein sorgfältig verarbeiteter, einladender Außenborder

Innenborder

Innenbordmotoren eignen sich eher für große, vollausgestattete Boote. Sie sparen Platz an Deck und bieten eine bessere Gewichtsverteilung. Innenborder laufen außerdem meist mit Dieseltreibstoff, während Außenborder hauptsächlich für Benzin ausgelegt sind. Innenborder sind auch leiser im Betrieb und lassen sich leichter mit neuen Technologien kombinieren, so etwa das Ship Control®, ein Bordcomputer, der als Fahrassistent fungiert.

Die Swift Trawler 47 mit Ship-Control-Technologie

Wie Gross soll das Boot sein?

Das Boot muss zum Können des Piloten passen

Die Größe ist ein weiterer wichtiger Punkt beim Bootskauf. Hier kommt es auf Ihre Erfahrung als Skipper an, denn je größer das Boot, umso größer die Anforderungen an das Können des Fahrers, um das Boot auch zu beherrschen, wenn es schwieriger wird, etwa bei Manövern im Hafen, oder bei widrigerem Wetter. Nur so bleibt der Spaß an der Sache erhalten.

Klein anfangen und sich dann steigern

Anfänger sollten sich an kleineren Modellen orientieren und sich nach und nach steigern. Je mehr Erfahrung Sie gewinnen, desto größer darf auch das Boot werden.

Ein kleineres Boot bedeutet auch nicht weniger Komfort oder weniger Fahrleistung, im Gegenteil. BENETEAU fertigt auch kleine, perfekt ausgestattete Boote mit sehr hohem Komfort. 

Die Gran Turismo 41: Schnelligkeit und Eleganz dank sportlichem Rumpf und schlanken Linien

 

Es gilt also, ein Boot zu finden, das Sie beherrschen können, das aber gleichzeitig all Ihren Wünschen entspricht. Nur dann werden Sie auch tatsächlich regelmäßig das Steuer in die Hand nehmen und Ihr Niveau kann sich steigern. So fahren Sie sicher und bequem. Und nur wer die Ausfahrten als etwas wirklich Positives empfinden kann, etwas, dem er gewachsen ist, wird tatsächlich Spaß an der Sache behalten.

Ein neues oder ein gebrauchtes Boot kaufen?

Wenn Sie sich im Klaren darüber sind, welche Anforderungen Sie an Ihr Boot stellen, und wenn Sie ein Modell gefunden haben, das zu Ihnen passt, stellt sich die Frage, ob Sie es gebraucht oder neu kaufen wollen.

Warum ein neues Boot kaufen?

Wenn Sie sich für ein neues Exemplar entscheiden, haben Sie größere Möglichkeiten, was den Fahrspaß und den Komfort betrifft, ganz einfach deshalb, weil:

Sie wirklich jedes Modell auf dem Markt zur Auswahl haben,

neue Boote auch neuere Technik und aktuellere Ausstattung bedeuten,

Sie Ausfahrten entspannter angehen können, weil Sie sicher sein können, dass es keine Schwachstellen gibt,

Sie längere Garantien haben und der Kundenservice im Fall der Fälle für Sie da ist,  

erst einmal keine Reparaturen anstehen.

Ein neues Boot zu kaufen, bedeutet also weniger Aufwand, genauere Anpassung an Ihre Wünsche und ungetrübten Fahrspaß.

Wenn ein Neukauf gerade nicht infrage kommt, sollten Sie sich dennoch nicht vom Kauf abbringen lassen, denn auch ein gebrauchtes Boot ist eine gute Sache.

Gebrauchtbootkauf: Sprungbrett für den Kauf eines neuen Bootes

Wenn Sie das erste Boot als einen Einstieg sehen und planen, in der Zukunft auf ein größeres und komfortableres Boot umzusteigen, dann ist ein gebrauchtes Modell eine sehr gute Lösung. Gebrauchte Boote sind günstiger und auf Ihnen kann man eine Menge Erfahrungen sammeln, bevor man mehr Geld in die Hand nimmt, um sich etwas Größeres und Anspruchsvolleres zu leisten. Achten Sie nur darauf, dass es auch Ihren Vorstellungen entspricht, damit Sie herrliche Momente an Bord verbringen können.

Die Antares 11 Fly ist der Family-Cruiser schlechthin!

Sie sehen schon, es gibt so viele Boote auf dem Markt, wie es Wünsche und Ansprüche vonseiten der Besitzer gibt. Bereiten Sie den Kauf deshalb genau vor und überlegen Sie sich, wie Sie Ihr Boot nutzen wollen. Am allerwichtigsten ist dabei, dass das Boot Ihrem Können entspricht, damit Sie wirklich Spaß daran haben.

Sie wünschen sich Unterstützung beim Kauf Ihres Motorbootes? Dann kontaktieren Sie gern einen unserer Vertragshändler. Er wird Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und Sie in der Welt von BENETEAU willkommen heißen!

einen Vertragshändler finden