1. BENETEAU
  2. Biscontini Yacht Design

Biscontini Yacht Design

Roberto, zeichne mir bitte ein Boot …

Roberto Biscontini studierte am College von Southampton und lebt heute in Mailand. Sein Lebenslauf ist beeindruckend und lässt nur erahnen, über wie viel Erfahrung und Wissen er verfügt, wenn es um den Schiffsbau und leistungsstarke Boote geht. 20 Jahre lang arbeitete er für Teilnehmer des America’s Cup und entwarf unter anderem Boote für italienische und neuseeländische Teams. Das will was heißen! Der Entwickler der schnellsten Kiele weltweit ist selbst leidenschaftlicher Segler. « Schon als Jugendlicher war ich besessen vom Segeln. Ich bin fast täglich mit dem Boot in der Adria unterwegs gewesen », erzählt Roberto, der trotz der ihm heute zur Verfügung stehenden Spezialsoftware seine ersten Entwürfe neuer Modelle immer noch mit der Hand zeichnet.

Ich liebe es, zu zeichnen, und ich mache am liebsten alles selbst. Als ich anfing, war noch alles Handarbeit. Auch heute noch greife ich zum Stift, um die ersten Entwürfe des Kiels anzufertigen, erst danach arbeite ich zusammen mit meinem Team mit spezieller Software für Bootsarchitektur weiter.

 

Aus dem segelbegeisterten Jungen wurde einer der bekanntesten Bootsarchitekten, indem er eine leistungsstarke Yacht von 7,50 Metern Länge entwarf, sie selbst baute und damit mehrfacher Wettkampfsieger wurde. 

Ich war einer von den Jungs, der am liebsten ununterbrochen auf dem Wasser gewesen wäre. Mit sechzehn Jahren fuhr ich einen alten Kahn von zehn Metern, der überhaupt nicht vorwärtskam, obwohl wir ein echt gutes Team aufgestellt hatten. Ich glaube, das war der Moment, in dem ich beschlossen habe, Bootsarchitekt zu werden. Was hat mich das Ding frustriert! 

Teil der America’s Cup seit 1988

20 Jahre tätig für verschiedene Teilnehmer des America’s Cup, Segeltörns auf der ganzen Welt, die richtigen Kontakte, als Architekt von Yachten wie der Moro di Venezia bis zum Katamaran des Team New Zealand 2013 verfügt Roberto über ein unglaubliches Wissen und viel Erfahrung was leistungsstärkste Kiele betrifft. 

Und dann hab ich beschlossen, etwas Neues anzufangen und mich auf Cruiser-Racer zu konzentrieren. Ich hatte Lust auf neue Herausforderungen », erzählt Roberto. « Die Arbeit für  BENETEAU war wirklich spannend. Jedes Teil wird industriell hergestellt und der Bootspreis gibt den Ton an. Meine Aufgabe ist es, herauszufinden, auf was man bei der Konstruktion verzichten kann, ohne Abstriche bei der Leistung machen zu müssen. 

Roberto Biscontini liebt Herausforderungen an Land und zu Wasser, Kopf und Herz sind ganz den Booten gewidmet. Er ist ein unglaublich talentierter Bootsarchitekt, dem es gelungen ist, mit der Zeit zu gehen und seine Erfahrung dafür einsetzt, dass Segeln weiter ein Vergnügen ist – für jeden.

 

Die First Yacht 53

Konzeption

dd