1. BENETEAU
  2. Newsroom
  3. Interviews
  4. R. Zalazar, Besitzer der Gaudi (First 40.7)

R. Zalazar, Besitzer der Gaudi (First 40.7)

Rodrigo Zalazar ist 32 Jahre jung und Profi-Segler. Beim BENETEAU CUP der Virtual Regatta hat der Argentinier den 1. Platz in der Kategorie BENETEAU Owners und den 15. Platz in der Gesamtwertung belegt. Seinen Sieg hat Rodrigo während des Lockdown auf Distanz mit Freunden gefeiert.  Jetzt freut er sich auf ein Wiedersehen mit seiner „Gaudi“, einer First 40.7, die in Italien auf ihn wartet. Hier beantwortet er uns ein paar Fragen für unser Kurzporträt.

Guten Tag, Rodrigo, hat Ihr Sieg Sie überrascht?

Absolut! Der Wettkampf kam während des Lockdown wirklich wie gerufen. Dank des BENETEAU CUP habe ich mich trotz der Corona-Krise mit Freunden über die Strecke und die Windverhältnisse rund um die Balearen ausgetauscht, das war eine schöne Abwechselung. Ich glaube, meine Strategie hat sich besonders rund um Menorca herum, auf dem Weg nach Barcelona ausgezahlt. 

Seit wann sind Sie Besitzer der „Gaudi“, Ihrer First 40.7?

Ich bin Profi-Segler und habe mir das vierzig Fuß lange Boot zusammen mit zwei Freunden gekauft. Das war vor zwei Jahren bei einem BENETEAU-Vertragspartner in Almeria in Spanien. Ich habe mich für die First entschieden, weil sie für mich den perfekten Kompromiss zwischen Komfort und Leistung bietet. In unserem Team bin ich derjenige, der am Steuer sitzt. Wir freuen uns wahnsinnig darauf, wieder aufs Wasser zu können und wieder an echten Regatten teilnehmen zu können! 

An welchen Rennen haben Sie mit dem Boot bisher teilgenommen?    

Letztes Jahr haben wir an der berühmten Copa del Rey*, teilgenommen. Die Gewässer um Palma herum kenne ich sehr gut und wir sind in unserer Kategorie gegen drei andere First 40.7 angetreten.


Rodrigo Zalazar am Steuer seiner First 40.7 während der Copa del Rey. 

Was steht in den kommenden Monaten an?  

JIch möchte so schnell wie möglich nach Europa, um mein Team wiederzutreffen und das Boot vorzubereiten. Wie wollen im September bei der Rallye Voiles de Saint Tropez starten und bei der l’ARC 2021 ebenfass.

Danke, Rodrigo, und weiterhin viel Erfolg!

 Die Copa del Rey ist ein spanischer Wettkampf, der vom mallorquinischen Real Club Náutico in Palma de Mallorca organisiert wird. An der Rallye nehmen jährlich etwa 2000 Segler aus aller Welt teil, darunter auch regelmäßig die spanische Königsfamilie. In diesem Jahr hätte der Cup vom 1. bis 8. August zum 39. Mal stattfinden sollen. Durch Corona wurde er jetzt auf 2021 verlegt. 

 

Tags

KURZPORTRAIT von Rodrigo ZALAZAR

Lebt in  Buenos Aires

Fährt in europäischen und argentinischen Gewässern.

DIE GAUDI, FIRST 40.7

Heimathafen:  Fiumiccino, Italien
Nächstes Ziel: Saint Tropez

WÄRE ICH …
… ein Lied, wäre es : Perfidia

… ein Film, wäre es: Wind von Caroll Ballard (über den America’s Cup)

… ein Meerestier: ein Seepferdchen

… eine Insel: Giraglia

… ein Wert: die Freiheit

… eine Empfindung: auf dem Wasser treiben

... eine Stimmung : die Freude