fbpx Unsere Tipps für einen gelungenen Start in die Segelsaison | BENETEAU
  1. BENETEAU
  2. Newsroom
  3. Neuigkeiten Wassersport
  4. Unsere Tipps für einen gelungenen Start in die Segelsaison

Unsere Tipps für einen gelungenen Start in die Segelsaison

Sieben Dinge, die Sie beachten sollten, bevor Ihr Segelboot zu Wasser geht:  

1. Den Zustand des Rumpfes prüfen   

Wenn Ihr Boot auf dem Trockenen liegt, nutzen Sie die Gelegenheit und unterziehen Sie den Rumpf einer gründlichen Inspektion. Kontrollieren Sie dabei das gesamte Unterwasserschiff (also alles unterhalb der Wasserlinie: Kiel, Ruderblatt, Antriebswelle, Seeventile, Echolot etc.). Jetzt ist auch eine gute Gelegenheit, den Rumpf zu schleifen, neu zu streichen und einem Antifouling zu unterziehen. Sollten Ihnen dabei Schäden auffallen, vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Vertragshändler, um diese professionell beheben zu lassen.

2. Takelage und Takelung warten  

Gut gepflegte Takelage und Takelung sind Voraussetzung für sicheres Segeln. Beginnen Sie bei der Wartung damit, das stehende Gut zu prüfen. Sind alle Befestigungen intakt, stimmt die Spannung, sind die Wanten korrekt befestigt etc ? 

Tauschen Sie danach alles aus, was am Segelwerk Abnutzung aufweist: Schoten, Fallen, Seile. Um länger etwas von Ihrer Ausrüstung zu haben, können Sie Taue und Seile nach der Saison auch in der Waschmaschine reinigen.  

Eine Überholung des Materials durch Ihren auf Segelboote spezialisierten BENETEAU-Vertragshändler garantiert noch mehr Sicherheit. 

  

3. Das Material prüfen 

Stellen Sie sicher, dass Ihr gesamtes Material einsatzbereit und an seinem Platz ist. Tauschen Sie direkt aus, was Abnutzung aufweist: Schäkel, Rollen, Schrauben etc. und denken Sie daran, Ihre Winden zu fetten.

  

4. Die Pflege der Segel  

Um lange Freude an Ihren Segeln zu haben, müssen sie gepflegt werden. Sollten Sie sie nicht zu Saisonende abgespült haben, so nutzen Sie jetzt das erste gute Wetter, um das nachzuholen. Überprüfen Sie dabei alle Nähte und gehen Sie nicht aufs Wasser, bevor nicht alle Schwachstellen repariert sind.   

5. Der Zustand von Frischwasser- und Schwarzwassertank 

Große Segelyachten sind ausgestattet mit einem Frischwasser- und einem Schwarzwassertank. Ihr BENETEAU-Vertragspartner informiert Sie gern über die richtige Pflege der Ausrüstung.

6. Die Sicherheitsausrüstung prüfen

Ganz wichtig ist auch der einwandfreie Zustand Ihrer Sicherheitsausrüstung an Bord. Rettungswesten, Signalraketen, Taschenlampe, alles muss funktionstüchtig und an seinem Platz sein. Was Schwächen aufweist, muss direkt ausgetauscht werden.

 

7. Den Motor überholen  

Auch auf einem Segelschiff ist es absolut notwendig, dass der Motor in einwandfreiem Zustand ist. Vor Saisonstart ist es deshalb wichtig, ihn von Ihrem BENETEAU-Vertragshändler überholen zu lassen. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen und sich Arbeit sparen wollen, dann übernimmt dieser auch die komplette Wartung Ihres Bootes. So können Sie sorgenfrei in den Sommer starten.  

VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN ZUR BOOTSWARTUNG