1. BENETEAU
  2. Newsroom
  3. Neuigkeiten Wassersport
  4. Die Solitaire du FIGARO – Armel Le Cléac'h zum 3. Mal Gesamtsieger

Die Solitaire du FIGARO – Armel Le Cléac'h zum 3. Mal Gesamtsieger

Da am Samstag, den 19. September, über den Gewässern von Saint-Nazaire völlige Flaute herrschte, mussten die Organisatoren der Regatta La Solitaire du Figaro die geplante 4. Etappe der 51. Ausgabe annullieren. Damit ging der Sieg in diesem Jahr an den Gesamtsieger des Vortags, nämlich an Armel Le Cléac’h für Banque Populaire.

Nicht der erste Sieg für Armel Le Cléac'h

Armel Le Cléac'h, auch genannt der Schakal, fährt damit zum dritten Mal (2003, 2010, 2020) den Gesamtsieg ein und gesellt sich dadurch zu den ebenfalls dreimaligen Siegern der La Solitaire du Figaro Yann Eliès, Jérémie Beyou, Michel Desjoyeaux, Jean Le Cam und Philippe Poupon. In diesem Jahr hatte er sich vorgenommen, zu siegen und den Fokus in dieser Saison ganz auf die Vorbereitung gelegt. Seine Reaktion auf den Sieg:  

"Meine erste Solitaire bin ich vor zwanzig Jahren gefahren, seitdem habe ich zwölfmal teilgenommen und der dritte Sieg hat doch auf sich warten lassen. Ich musste ganz schön viel Geduld aufbringen, bevor ich es jetzt zum dritten Mal geschafft habe, und ich bin sehr zufrieden. Die Stimmung war fantastisch, das Niveau extrem hoch, alle Altersklassen waren vertreten, darunter alte Hasen wie mich, Yann und Fred (Duthil), der einen stolzen zweiten Platz belegt, und dann der Nachwuchs, die Sieger von morgen".

 

 

 Am Samstag, den 19. September, um 20.30 Uhr fuhr "Der Schakal" auf offener See vor Saint-Nazaire seinen dritten Sieg ein. 

Platz 2 und 3 der 51. Ausgabe der Solitaire du Figaro

Frédéric Duthil (Technique Voile - Cabinet Bourhis Générali) und Tom Laperche (Bretagne CMB Océane) wurden jeweils Zweiter und Dritter auf dem Treppchen. Tom Laperche, der gerade mal 23 Jahre jung ist, hat während der Solitaire eine bemerkenswerte Leistung erbracht und sich damit an die Spitze der Meisterschaft Championat de France Elite de Course au Large 2020 gesetzt. 

Tom Laperche: "Diese Solitaire du Figaro, das ist wirklich was ganz Besonderes. Die verlangt einem alles ab, da braucht man eine unglaubliche Energie, um vorn zu sein, dort zu bleiben oder wieder aufzuholen. Man ist ständig am Kämpfen, muss dranbleiben, viel denken, kleine Umwege nehmen. Der Wettkampf hat es wirklich in sich und es kommt auf unzählige Kleinigkeiten an. Und es ist wunderbar, wenn man genau die meistert und aufs Siegertreppchen darf."

 

Die Sieger der Solitaire 2020 unter der strahlenden Sonne von Saint-Nazaire: Armel Le Cléac'h, Frédéric Duthil und Tom Laperche.

Die BENETEAU-Nachwuchsrangliste 

Unsere Glückwünsche gehen an Kévin Bloch, der den zwölften Platz der Gesamtsieger belegt. Der Skipper des Team Vendée erhielt als BENETEAU-Nachwuchssieger den Eric Ingouf-Preis.


Kévin erhielt die Trophäe der Rangliste BENETEAU des Bizuths aus den Händen von Romain Ingouf, dem Sohn von Eric Ingouf.

Kévin Bloch während der Preisverleihung am Sonntag, den 20. September 2020, mit der die 51. Ausgabe der Solitaire zu Ende ging. 

Allen Teilnehmern gebührt unser Dank und unser Respekt! Ihr macht aus der Figaro, was sie ist: ein Highlight! Bis zum nächsten Jahr!

Fotos:  Pierre-Yves Lautrou und Alexis Courcoux

Veröffentlicht am 21.09.2020
Teilen

Tags