fbpx DIE TRIMMUNG | BENETEAU

Für die optimale Leistung eines Außenborders ist die richtige Trimmung unumgänglich. Dabei wird der Winkel zwischen Schraube und Bug angepasst, was sich positiv auf Geschwindigkeit und Fahrkomfort auswirkt und den Kraftstoffverbrauch reduziert.

LEISTUNGSOPTIMIERUNG DURCH DIE RICHTIGE TRIMMUNG 

Für die optimale Leistung eines Außenborders ist die richtige Trimmung unumgänglich. Dabei wird der Winkel zwischen Schraube und Bug angepasst, wodurch das Boot seine Lage auf dem Wasser während der Fahrt verändert, was sich positiv auf Geschwindigkeit und Fahrkomfort auswirkt. Die Trimmung erfolgt direkt über eine Einrichtung am Steuerhebel und sollte so selbstverständlich werden wie die Bedienung der Blinker im Auto.

Die meisten Boote von BENETEAU (Außen- wie Innenborder) sind mittlerweile so ausgestattet, dass das Trimmen ganz einfach von der Hand geht. Hier erklären wir Ihnen, wie sie die Trimmung nutzen, um den Fahrkomfort zu optimieren.

Negatives Trimmen

Negatives Trimmen sorgt dafür, dass die Nase sich während der Fahrt senkt und das Boot durch den Schub der Schraube gut vom Fleck kommt. Bei hohen Geschwindigkeiten in Kurven sorgt die negative Trimmung außerdem dafür, dass die Schraube im Wasser bleibt und der Fahrer oder die Fahrerin die Kontrolle über das Boot behält. Darüber hinaus sorgt negatives Trimmen bei starkem frontalen Wellengang dafür, dass der Bug weicher im Wasser liegt.

Neutrales Trimmen

Neutrales Trimmen eignet sich für Langstreckenfahrten und wirkt sich positiv auf den Kraftstoffverbrauch aus.

Positives trimmen

Eine positive Trimmung eignet sich für schnelle Fahrten und bei Kurswechsel. Der Bug ragt dabei aus dem Wasser und die Reibung wird minimiert. Gerade bei Rückenwind und in Wellenrichtung fahrend wird so hartes Aufschlagen aufs Wasser minimiert und der Fahrkomfort beibehalten.