1. BENETEAU
  2. Lorenzo Argento Yacht Designer

Lorenzo Argento Yacht Designer

Ich bin als Kind viel Jolle gesegelt und wusste von Anfang an, dass ich später mit Segelbooten arbeiten wollte!

SINN FÜR DAS SCHÖNE!

Lorenzo ARGENTO segelt seit seinem zwölften Lebensjahr. Seine ersten Erfahrungen hat er dabei auf dem Gardasee gesammelt, den er bis heute ganz besonders liebt.

An der Bootsarchitektur fasziniert ihn alles, sein Diplom hat er im Fachbereich Konzeption von Yachten und Booten am College von Southampton gemacht. Danach ging er auf die Isle of Wight, um dort für ein Jahr bei SP Technologies zu arbeiten. 1987 kehrte er zurück nach Italien und gründete mit Luca BRENTA zwei Jahre später das Luca Brenta Yacht Design. Ihr erstes Projekt, an dem sie gemeinsam arbeiteten, war Marisa, eine Rennyacht, die durch ihr breites Heck komfortabler ist, als vergleichbare Modelle, und die im Cockpit und unter Deck bewohnbar ist. Der junge Designer ist begeistert von den Ideen Luca BASSANIs und zusammen mit Luca BRENTA entwerfen sie die erste Wallygator. Es folgen viele weitere Projekte, darunter vier Boote für Wally.

Ein Boot ist wie eine Frau. Es muss sexy sein, ohne vulgär zu wirken: elegant und intelligent auf einmal. 

 

EINE HOCHSEETAUGLICHE SEGELYACHT

Lorenzo ARGENTO ist Designer der First Yacht 53 und arbeitet hart daran, das « Modern Yachting », dessen Vorreiter er war, noch zu übertreffen. Der völlig segelverrückte ARGENTO, der schon mit 21 Jahren an Bord einer First Class 10 den Atlantik überquerte, arbeitet mit Vorliebe an hochseetauglichen Segelyachten. 

Das Interieur von Booten muss den neuen Ansprüchen der Segler genügen und ihrer Art zu Fahren und die Zeit an Bord zu gestalten entsprechen. Es sind die Nutzer, die uns vorgeben, welche Ideen wir umsetzen sollten. Wir müssen uns nach ihnen richten und alte Wege verlassen.

First Yacht 53

KONZEPTION

dd