Umsetzen

Eine Entscheidung für Beneteau ist eine Entscheidung für ein beispielloses Know-how. Von der Forschung und Entwicklung bis zur Produktion, die Marke Beneteau steht seit mehr als 130 Jahren für innovative, zuverlässige und wettbewerbsfähige Boote.

Höchste Materialkompetenz

Seit mehr als 130 Jahren entwickelt Beneteau innovative Lösungen für den Bau von leistungsfähigen, langlebigen und umweltfreundlichen Booten, die möglichst vielen Wassersportbegeisterten zugänglich sein sollen. Die Beneteau Forschungs- und Entwicklungsabteilung gehört zu den Vorreitern in Sachen Nutzung und Verarbeitung neuer Materialien; Fortschritt und permanente Verbesserung sind die zentralen Werte der Ingenieure und Techniker. Die von ihnen entwickelten Technologien entsprechen stets den höchsten Design,- Funktionalitäts- und Qualitätsanforderungen. 

Da die Bootsstruktur ständig äußeren Einflüssen ausgesetzt ist, sind exzellentes Materialwissen und Know-how in der Verarbeitung der Verbundwerkstoffe von zentraler Bedeutung. Die Werkstoffe selbst müssen zahlreiche Eigenschaften ausweisen und diese Eigenschaften auch in oft komplexen Verbindungen behalten. Im Labor der Beneteau-Gruppe werden laufend umfangreiche Prüfungen durchgeführt, um eine einwandfreie Qualität zu gewährleisten. Diese beispiellose Erfahrung in Verbindung mit den speziell für die statische Berechnung der Strukturen entwickelten Werkzeugen machen Beneteau zum unangefochtenen Spitzenreiter auf diesem Gebiet. Dank der exzellenten Materialverarbeitung sind Beneteau-Boote ebenso leicht wie widerstandsfähig.

 

 

 
 
 
 

Wissensmanagement und Effizienz

Zur optimalen Verwaltung der komplexen Prozesse arbeitet Beneteau bei jedem Projekt vom Projektstart im Planungsbüro bis zur Lieferung seiner Boote mit einem computergestützten Produkt-Lebenszyklus-Management-Werkzeug (PLM). Alle Projektbeteiligen greifen auf diese gemeinsame und sichere Informationsquelle zu, was die Unternehmensleitung erheblich steigert. Die Boote werden noch zuverlässiger und wettbewerbsfähiger, während die Konzeptions- und Bauzeit der Boote deutlich verkürzt wird. 

Für die Koordination aller am Konzeptions- und Produktionsprozess beteiligten Teams ist das PLM-System mit den CAD- und CAM-Tools (rechnerunterstützte Konstruktion bzw. Produktion) verbunden. So kann gleichzeitig an der Modellierung der komplexen Oberflächen, der Optimierung der Verbundwerkstoffteile, der Raumaufteilung sowie an der Definition der Ausstattungen und der Einrichtung des Bootes gearbeitet werden. 

 
 
 
 
 

Vom Holz und von den Menschen

Die Beneteau-Bootstischlerei besteht seit fast 40 Jahren. Die Männer und Frauen die dort beschäftigt sind, verbindet über die Generationen hinweg die Liebe zum Holz und zu erstklassiger Arbeit. Sie haben es geschafft, den kleinteiligen Handwerksbetrieb zu einer den modernen, industriellen Anforderungen gewachsenen Struktur weiterzuentwickeln und dabei stets die hohe Kunst des Handwerks hochzuhalten. In der 27.000 m2 großen Werkstatt wird gesägt, geschnitten, gebeizt, poliert, … 

Hier entstehen Tische und Türen, Stufen und Möbel, Griffe, Handläufe und andere Dekorationselemente, die jedem Bootsinterieur Noblesse und Eleganz verleihen. Die Bootstischlerei hat sich in den letzten Jahren neu organisiert, um den Beneteau-Kunden für die einzelnen Bootsmodelle eine größere Auswahl an Hölzern und Ausführungen anbieten zu können (offen- oder geschlossenporig, hochglanzpoliert, lackiert, gebürstet, Softtouch, etc.) Die Tischlerei ist bekannt und geschätzt für Ihr Know-how in der Verarbeitung von Marine-Sperrholz, Massivholz und vor allem im Umgang mit formverleimtem Holz und versorgt von der Vendée aus alle Beneteau-Produktionsstätten, auch jene in den USA. Die Tischlerei ist die größte Bootstischlerei in Europa.

 

Qualität

Beneteau ist bestrebt, die Qualität seiner Produkte und seiner Prozesse ständig zu verbessern. Das oberste Ziel ist dabei stets das Vertrauen und die Zufriedenheit der Eigner. 

Der Bootsbau soll nach strengsten Qualitätskriterien erfolgen. Aus diesem Grund hat sich Beneteau zu einer ISO 9001 Zertifizierung entschlossen. Die Zertifizierung ist seit dem Jahr 2003 gültig und wird jährlich von einer unabhängigen Stelle geprüft und bestätigt. Die Entwicklung neuer Modelle, der Einkauf, die Produktion und die Einhaltung der Termine folgen vorgegebenen Abläufen und werden systematisch kontrolliert. Der pragmatische Ansatz der kontinuierlichen Verbesserung basiert auf den Prinzipien des Lean-Managements und bindet alle Mitarbeiter ein.

Umweltschutz

Der Umweltschutz gehört zu den zentralen Unternehmenswerten des Hauses Beneteau und hat zwei wesentliche Ziele: Die Auswirkungen des Bootsbaus auf die Umwelt zu reduzieren und den ökologischen Fußabdruck der Boote zu verkleinern. 

Beneteau war eines der ersten Unternehmen, das im Jahr 2015 die ISO 50001 Zertifizierung erhielt. Sie attestiert, dass das Unternehmen ein Energiemanagement betreibt, mit dem die Treibhausgasemissionen reduziert und die Energiekosten gesenkt werden. Die Erdwärmeheizung und die schattenspenden Photovoltaikelemente in der Glasfassade der neuen Unternehmenszentrale (eingeweiht 2014) sind ein wesentliches Beitrag zum Umweltschutz. 

Zur Reduktion seiner VOC-Emissionen hat Beneteau hohe Investitionen in den Produktionsapparat getätigt. In der neuesten Anlage zur Verarbeitung von Verbundwerkstoffen laufen hauptsächlich nicht-emittierende Prozesse. Das Beneteau-Abfallmanagement zielt auf Müllvermeidung (Verpackungen, Materialreste, Abfälle) sowie eine hohe Recyclingquote. 

 

Akteuer in der Freizeitschifffahrtsnormierung

Sämtliche Boote der Marke Beneteau haben eine CE-Zertifizierung, ein international anerkanntest Qualitäts- und Sicherheitsmerkmal. Darüber hinaus engagiert sich Beneteau auch bei der Weiterentwicklung der Normen und Regelwerke in der Freizeitschifffahrt. Die Werft stellt ihre Erfahrung auch Institutionen wie dem Französischen Fachverband der Marine-Industrien oder der European Boating Industry zur Verfügung, um die Themen Sicherheit und Umweltschutz weiter voranzutreiben.