Joubert-Nivelt Architektur

Boote für lange und weite Seereisens.

 

Joubert & Nivelt sind ein eingespieltes Team, das seit 1974 wunderbar harmoniert. Michel Joubert ist der Motorbootspezialist während Bernard Nivelt in erster Linie Segelyachten zeichnet.
Das legendäre Duo aus La Rochelle genießt in der Welt des Wassersports einen ausgezeichneten Ruf. Die über 25.000 Boote, die Joubert & Nivelt bis heute gezeichnet haben, sind wie die Ozeane, die sie befahren: Boote für lange Seereisen, die auch den härtesten Bedingungen trotzen.  

Michel Joubert : Unser Büro ist breit aufgestellt. Wir entwerfen so unterschiedliche Boote wie die Teasing Machine, ein IRC Racer, der die letzte Sydney-Hobart-Regatta gewinnen konnte; Elisabet, eine 47 m lange Motoryacht oder die Fleur Australe, eine Expeditions-Segelyacht, mit der Philippe Poupon und Géraldine Danon uns an traumhafte Orte entführen. Auch der Katamaran von Dennis Conner Stars and Stripes, mit dem er 1988 den America´s Cup gewann, stammt aus unserer Feder genauso wie zahlreiche Einrumpfboote, Katamarane und Trimarane mit Motor oder mit Segeln, One-Offs oder Serienprodukte. Ich denke, wir haben all diesen Booten unseren ganz besonderen Stempel aufgedrückt. Die von uns entworfenen Boote legen weite Strecken zurück, sind lange Zeit unterwegs und trotzen den schwierigsten Bedingungen. 

Michel Joubert und Bernard Nivelt, die Konstrukteure der Beneteau Swift Trawler Serie, regattierten viele Jahre lang gegen François Chalain. Die Konkurrenten auf dem Wasser waren an Land gute Freunde und teilten ihre Leidenschaft für den Bootsbau. Im Jahr 2002 entschied Beneteau, sein Trawler-Programm zu lancieren. Die Idee war, den traditionellen Trawler neu zu erfinden. Die neue Generation sollte überaus seetüchtig sein, schnell und bequem. Michel Joubert besitzt einen Expeditions-Motorsegler, die Marguerite und François Chalain kannte natürlich dieses Schiff. Also klopfte er bei Michel Joubert an und sagte zu ihm: „Wir brauchen auch so ein geniales Ding!Die Antwort von Michel Joubert war der Trawler 42. Später verfeinerte er das Konzept noch weiter für die Swift Trawler 52, 34, 44 und 50.

Michel Joubert : François Chalain war begeistert vom Trawler-Charakter der Marguerite. Seit 15 Jahren bin ich immer wieder mit meinem 16 m langen Expeditions-Motorsegler unterwegs und erkunde die Schönheit des Nordens und seine harten Segelbedingungen: Schottland, Norwegen, Spitzbergen, Island, die Färöer-Inseln, die Küsten Grönlands, Neufundland, die Labrador-Halbinsel, die Nord-West-Passage, Alaska und British Columbia… François Chalain wollte den Beneteau Kunden ein Motorboot mit ähnlichen Eigenschaften bieten. Es sollte lange Strecken bewältigen können und auch bei manchmal schwierigen Bedingungen maximale Sicherheit bieten. Aber der Trawler musste auch mehr als 20 Knoten schaffen. Der tolle Erfolg der Modellserie gibt ihm recht! 

 
 
 
 

Designs